Aktuelles

Abgespeckte Form: Marktanreizprogramm wieder aufgelegt

Eine Kürzung kommt selten allein - Die wichtigsten Änderungen in den Förderprogrammen der KfW  

An dieser Stelle ist zu berichten, dass auch das Förderprogramm der KfW in SHK-relevanten Bereichen massiv gekürzt und in Teilen ganz gestrichen wird. Dies ist ein weiterer schwerer Rückschlag, zum einen für die SHK-Branche, die die „Rundum-Sorglos-Förderprogramme“ der KfW auch nach dem Einbruch des MAP als verlässliche und kundenwirksame Instrumente nutzte, zum anderen für den Endverbraucher, der diese Programme als Einstieg in die Energieeinsparung nutzte, und letztlich auch für die Erreichung der politisch verordneten Klimaschutzziele. Hier nun die ab dem 1. September 2010 geltenden Programmänderungen im Orginiallaut der KfW:

mehr »

.......................................................


EU-Gebäuderichtlinie tritt am 8. Juli in Kraft

Am 18. Juni 2010 ist die einen Monat zuvor vom EU-Parlament verabschiedete Neufassung der Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EU-Gebäuderichtlinie) im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden (Download). Sie tritt nun am 8. Juli 2010 in Kraft. Dann hat sie noch keine sofortigen Auswirkungen auf die Planung, Errichtung und Modernisierung von Gebäuden
mehr »

.......................................................


Handwerk

Sie verstehen Ihr Handwerk, sind Fachmann für die Umsetzung energie-effizenter Heizungsanlagen? Sie wollen Ihre Heizungsanlagen richtig auslegen, insbesondere beim Einsatz von Wärmepumpen? Sie möchten Ihren Kunden innovativ beraten und ihm alle Fördermöglichkeiten aufzeigen? Dann können wir Sie mit unserer Erfahrung und unserem Know-how unterstützen.

Wir erstellen für Sie Energie-Einsparnachweise, berechnen die Norm-Heizlast und den hydraulischen Abgleich. Wir erarbeiten sämtliche Berechnungen zur Einreichung bei der Kfw-Förderbank, der Bundesagentur für Ausfuhrkontrolle (Bafa) und lokalen Förderinstitution wie die Umweltämter Ihrer Stadt. Wir unterstützen Sie bei der Beratung bei Ihren Kunden z.B. beim Einsatz sinnvoller regenerativer Energien. Ganz in Ihrem Namen, als Ihr Mitarbeiter.

Wir kommen selbst vom Handwerk und wissen was Sie brauchen: umsetzbare, bau-bare Konzepte und keine Warm-Luftschlösser.

Als Gutachter können wir oft schon vor einer gerichtlichen Auseinandersetzung helfen, das Sie und Ihre Kunden gemeinsam eine Lösung finden.

Nutzen Sie uns als Ihr (Be)rechenknecht und konzentrieren Sie sich so auf Ihre Kernkompetenzen.
Ingenieurbüro Beffart